Immobilienbewertung Frankfurt am Main

Geht es um eine Immobilienbewertung vor dem Kauf oder Verkauf einer Immobilie oder benötigen Sie eine Kaufberatung, eine Wertermittlung oder ein Wertgutachten? Als Bausachverständiger für Immobilienbewertung berate ich Sie und übernehme gerne für Sie alle Formen von Immobilienbewertungen und Wertgutachten in Frankfurt am Main.

 

Immobilienbewertung Frankfurt am Main, Immobilien BewertungDer geplante Kauf oder Verkauf einer Immobilie in Frankfurt ist meistens der Anlass für die Ermittlung des Verkehrswertes gem. § 194 BauGB und die Erstellung eines Immobiliengutachtens oder eines Verkehrswertgutachtens. Auseinandersetzungen von Ehegemeinschaften, Erbengemeinschaften oder die Feststellung von Vermögenswerten sind ebenso Gründe für ein Wertgutachten einer Immobilie.

 

Sie wollen ein Haus in Frankfurt am Main kaufen oder verkaufen, oder auch eine andere Immobilie? Die Geldanlage in eine Immobilie kann eine sehr gute Anlage sein. Doch diese Immobilie kann auch ein erhebliches Verlustgeschäft werden, wenn das Haus oder auch ein anderes Objekt, dass Sie kaufen möchten, nicht wirtschaftlich zu modernisieren ist. Als fachlich geprüfter Bausachverständiger biete ich Ihnen Hilfe und Beratung beim Kauf oder Verkauf Ihrer Immobilie und erstelle Ihnen ein professionelles Wertgutachten!

 

Hilfe beim Hauskauf

Viele Häuser, die in der Stadt verkauft werden, wurden in einer Zeit gebaut, als die Energiekosten noch keine Rolle spielten. Mit der Erneuerung von Fenstern ist es meistens nicht getan. Aus gutachterlicher Sicht birgt der Kauf eines gebrauchten Eigenheims erheblich größere Risiken als viele vermuten.

 

Immobilienbewertung in Frankfurt am Main, Immobilien BewertungEs ist immer ein großes Risiko eine Immobilie zu kaufen ohne sich vorher eine Immobilien Bewertung von einem Bausachverständigen erstellen zu lassen.
Ich helfe Ihnen beim Kauf von Ihrem Eigenheim. Sie profitieren von meinem Fachwissen und sparen dadurch viel Geld. So relativieren sich die Kosten für ein Immobiliengutachten.
Hauskauf mit Bausachverständigen / Baugutachter in Frankfurt am Main

 

Immobilien Bewertung: Wie hoch sind die Kosten?

Durch klare und transparente Preislisten haben Sie die volle Transparenz.

 

 

 

Frankfurt am Main

wird in der Wikipedia so beschrieben:

Frankfurt am Main ist mit 746.878 Einwohnern (31. Dezember 2017) die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands. Sie ist kreisfrei und bildet das Zentrum des Ballungsraums Frankfurt mit etwa 2,5 Millionen[2] Einwohnern (mit OffenbachHanau und dem Vortaunus). In der gesamten Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main leben etwa 5,7 Millionen[3] Menschen.

Seit dem Mittelalter gehört Frankfurt am Main zu den bedeutenden städtischen Zentren Deutschlands. Im Jahr 794 erstmals urkundlich erwähnt, war es seit 1372 Freie Reichsstadt und bis 1806 Wahl-, seit 1562 auch Krönungsstadt der römisch-deutschen Kaiser. Von 1815 an war Frankfurt am Main Freie Stadt. Hier tagten die Bundesversammlung des Deutschen Bundes und 1848/49 in der Paulskirche mit der Nationalversammlung das erste deutsche Parlament. Nach dem Deutschen Krieg wurde der zuvor fast 500 Jahre unabhängige Stadtstaat Frankfurt 1866 Bestandteil von Preußen. Durch die rasche Industrialisierung setzte ein Bevölkerungsschub ein. Seit 1875 zählte die Stadt über 100.000 Einwohner, seit 1928 mehr als 500.000, im Jahr 2013 erstmals über 700.000. Als Zeichen der Verpflichtung zur europäischen Einigung nennt sich Frankfurt seit 1998 Europastadt.[4]

Heute ist Frankfurt einer der wichtigsten internationalen Finanzplätze, bedeutendes Industrie-, Dienstleistungs- und Messezentrum und zählt zu den Weltstädten.[5] Frankfurt am Main ist Sitz der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank, der Frankfurter Wertpapierbörse, zahlreicher Finanzinstitute (darunter Deutsche BankCommerzbankDZ BankKfW), der Aufsichtsbehörden BaFin und EIOPA und der Messe Frankfurt. Die Internationale Automobil-Ausstellung, die Frankfurter Buchmesse und die Musikmesse gelten als Weltleitmessen ihrer Sparten. Die Stadt ist zudem Sitz vieler nationaler Sportverbände, darunter der Deutsche Olympische Sportbund, der Deutsche Fußball-Bund oder der Deutsche Motor Sport Bund (vgl. die zugehörige Kategorie).

Dank seiner zentralen Lage ist Frankfurt am Main ein europäischer Verkehrsknotenpunkt. Der Flughafen gehört zu den größten der Welt, der Hauptbahnhof ist ein zentraler Bahnknotenpunkt und das Frankfurter Kreuz der meistbefahrene Straßenknotenpunkt Deutschlands. Darüber hinaus ist der DE-CIX in Frankfurt, gemessen am Durchsatz, der weltweit größte Internet-Knoten.

Eine Besonderheit für eine europäische Stadt ist die stetig wachsende Hochhaus-Skyline Frankfurts. Wegen der Ballung von Hochhäusern, die zu den höchsten Europas gehören, wird Frankfurt am Main mitunter als Mainhattan bezeichnet. Historische Wahrzeichen der Stadt sind das rekonstruierte Ensemble der Altstadt mit Römerberg samt Rathaus RömerDom-Römer-Areal und der Kaiserdom. Mehr als 40 Prozent des Stadtgebiets sind Parks und Landschaftsschutzgebiete, darunter der Frankfurter Grüngürtel mit dem seit 1372 im Besitz der Stadt befindlichen Frankfurter Stadtwald.

Das kulturelle Leben der Stadt ist wesentlich von bürgerlichen StiftungenMäzenatentum und liberalen Privateninitiativen geprägt. Dazu gehören die Städtischen Bühnen mit den beiden Sparten Oper Frankfurt und Schauspiel Frankfurt, das Frankfurter Museumsufer, das Senckenberg Naturmuseum, die Schirn Kunsthalle und das Museum für Moderne Kunst, das Historische Museum und Goethes Geburtshaus in der Altstadt, die Alte Oper, das English Theatre, der Zoo und der Palmengarten. Die 1914 durch eine Bürgerstiftung als Königliche Universität gegründete Goethe-Universität ist die viertgrößte deutsche Hochschule nach Anzahl der Studenten. Sie brachte mehrere Leibniz-und Nobelpreisträger hervor. Darüber hinaus gibt es in der Stadt sieben weitere staatliche, kirchliche und private Hochschulen mit zusammen über 60.000 Studenten.“

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Frankfurt am Main aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.